Emma Watson: Ich wollte es, seit ich 16 war…

Emma hat sich erstmals zu ihrem frisurtechnischen Radikalschlag geäußert. Und sie scheint sehr zufrieden mit ihrem Pixie Cut zu sein. Sie mochte einfach nicht mehr die Frisuren tragen, die sie mehr als 10 Jahre lang wegen ihrer Hermine-Rolle tragen musste. Jetzt, nachdem die Dreharbeiten zu Harry Potter endgültig abgeschlossen waren, gehörten die Haare endgültig wieder ihr und sie konnte damit machen was sie wollte. Sie wollte aber noch etwas warten: “Ich war unsicher, ich brauchte eine Auszeit.”

Während der New Yorker Hair-Stylist Rodney Cutler ihr die Haare schnitt, hätte sie absolut keinen Moment Panik verspürt oder ihre Entscheidung bereut. “Es war seltsam. Mein Frisör schnitt nach dem Motto ‘Wann wirst du ausflippen.’ Andere hätten wohl geschrien oder einen Schock bekommen. Aber ich war total gelassen. Ich wusste, dass es richtig war.”

Image Credit: Martin Schoeller für Emma Watson

Image Credit: Martin Schoeller für Emma Watson

Dabei war sehr hilfreich, dass sie niemandem von ihrem drastischen Vorhaben erzählt hatte. “Ich ging alleine in den Salon. Ich wusste, dass jeder eine eigene Meinung hatte und ich eventuell damit nicht klar kommen würde. Ich habe mich aber in eine gute Position gebracht und mir vorgestellt, wie sie sagen würden: ‘Es ist schrecklich. Du siehst wie ein Junge aus.’ Nur mein Dad sagte etwas in der Art: ‘Du bist noch nicht Audrey Hepburn, Schatz.’ “

Autsch! :) Papa Chris Watson mag es also. Er ist ja bekannt für seine Statements… Vor einer Premiere hat er ihr einmal empfohlen, sich gut die Hände zu waschen. :)

Image Credit: Martin Schoeller für Emma Watson

Image Credit: Martin Schoeller für Emma Watson

(Enni)

Incoming search terms:

  • emma watson kurzhaarfrisur
  • emma watson frisur
  • emma watson frisur 2012
  • emma watson frisuren
  • frisur emma watson
  • pixie frisur
  • emma watson übergangsfrisur
  • Pixie Cut Frisuren
  • frisuren pixie cut

Ähnliche Beiträge

Digg it StumbleUpon del.icio.us Google Yahoo! reddit

Kommentar schreiben